headerbild breit

TEIL I BASISQUALIFIZIERUNG - GRUNDMODUL (2-tägig)

Tag 1
Grundwissen rechtliche Rahmenbedingungen
Aufnahmeverfahren; Grundwissen Ausländer- und Asylrecht; regionale Beratungs- und Unterstützungsangebote.

Alltag und Lebenswelt von jungen Geflüchteten
Umgang mit möglichen Traumatisierungen; Lebenslagen von weiblichen und männlichen jungen Geflüchteten, Alltag in Deutschland.

Tag 2
Kultursensibilität und interkulturelle Kompetenz
Reflexion der eigenen Haltung; besondere Herausforderungen im kultursensiblen Umgang mit geflüchteten, jungen Menschen; Anforderungen an interkulturelle Öffnung der eigenen Angebote.

Zugänge, Möglichkeiten und Grenzen
junge geflüchtete Menschen als Zielgruppe von Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit; Angebote, Methoden, Vernetzung; Praxisbeispiele für die Stärkung von Ressourcen und Empowerment in der Arbeit mit jungen Geflüchteten.

 

TEIL II BASISQUALIFIZIERUNG - PFLICHTAUFBAUMODUL (eintägig)

Tag 3
Arbeit mit Ehrenamtlichen
Grundsätze ehrenamtlichen Arbeitens; Methoden zur Begleitung, Beratung und Schulung Ehrenamtlicher; Motivation; Koordination und Logistik
Das Aufbaumodul „Arbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden“ ist ein Pflichtmodul.

 

TEIL III QUALIFIZIERUNG  - TRAIN THE TRAINER  -  WAHLAUFBAUMODUL (eintägig)

Tag 4
Ein weiterer Teil der Trainerqualifizierung ist ein eintägiges Aufbaumodul, bei dem die Teilnehmenden jeweils einen eigenen Themenschwerpunkt aus mehreren Themen wählen können.

Modul 1: Interkulturelle Sensibilisierung und Strategien rassismuskritischen Handelns

Modul 2: Grundlagen der ressourcenorientierten Arbeit: Empowerment und Stärkenarbeit

Modul 3: Handlungs- und Argumentationstraining bei Rassismen, Ressentiments, Gerüchten und Anfeindungen

Modul 4: Kommunikation mit (sprachlichen) Barrieren, nonverbale Kommunikationstechniken, Visualisierung, die Arbeit mit Sprach- und Kulturvermittler*innen

Modul 5: Ausbildung und Beruf bei jungen volljährigen Geflüchteten, Berufsorientierung und Berufsbegleitung

 

TEIL IV QUALIFIZIERUNG – TRAIN THE TRAINER  (0,5 bis 1-tägig)

Tag 5
Wer als Trainer*in zertifiziert werden möchte, führt als fünften Teil eine Praxiseinheit zwischen einem halben und ganzen Tag durch, der eigenständig vor- und nachbereitet wird. Er wird als Qualifizierungsmaßnahme vor Ort unter Fachbegleitung der Akademie der Jugendarbeit BW durchgeführt und ausgewertet.

Das Konzept der Basisqualifizierung wurde in Zusammenarbeit mit LAG Jugendsozialarbeit Baden- Württemberg, der LAG Mobile Jugendarbeit/Streetwork Baden-Württemberg e.V. und dem Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg entwickelt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen