headerbild breit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit
(Jugendsozialarbeit an Schulen)

Schulsozialarbeit ist ein eigenständiges und professionelles Handlungsfeld der Jugendhilfe, das von sozialpädagogischen Fachkräften geleistet wird und dauerhaft im Schulalltag verankert ist. Schulsozialarbeit verfolgt einen eigenen, aus dem SGB VIII und den Strukturmaximen der Kinder- und Jugendhilfe abgeleiteten Bildungs- und Erziehungsauftrag und versteht sich somit nicht als Dienstleister für Schule, sondern als Kooperationspartner auf Augenhöhe. Sie zielt auf die gelingende schulische, berufliche sowie soziale Integration aller Kinder und Jugendlichen sowie darauf, die Bedingungen am Lebensort Schule zu verbessern. In diesem Sinne ist Schulsozialarbeit ein Beitrag der Jugendhilfe zur Umsetzung des Erziehungs- und Bildungsauftrags der Schule, wie er im § 1 des Schulgesetzes für Baden-Württemberg verankert ist. Schulsozialarbeit hat folgende Kernaufgaben: Einzelhilfe und Beratung von Kindern und Jugendlichen, Eltern, pädagogischen Assistent_innen und Lehrer_innen; sozialpädagogische Gruppenarbeit, Projekte und Arbeit mit Schulklassen; innerschulische und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit; offene Angebote für alle Schüler_innen, z.B. Schülercafés und -treffs. Darüber hinaus bildet die Schulsozialarbeit einen zentralen und in vielen Fällen entscheidenden Baustein beim Aufbau kommunaler Bildungslandschaften als kohärente lokale Gesamtsysteme von Bildung, Erziehung und Betreuung.






Schulsozialarbeiter_innen stehen allen Kindern, Jugendlichen und deren Eltern für verschiedenste Fragen und bei individuellen Problemlagen als Ansprechpartner_innen und Berater_innen zur Verfügung. Als vom Schulsystem unabhängige, aber von der Schule anerkannte Fachkräfte der Jugendhilfe übernehmen sie vielfältige Vermittlungsfunktionen. Schulsozialarbeit ist breit fachlich aufgestellt und stellt eine für alle am Schulleben Beteiligten unverzichtbare sozialpädagogische Profession dar. Schulsozialarbeiter_innen bilden eine enge Schnittstelle zu Jugendämtern, Beratungsstellen, Angeboten der Jugendarbeit und weiteren Institutionen und sind zentrale Akteur_innen bei der sozialräumlichen Öffnung von Schulen. Schulsozialarbeiter_innen werden mit ihrer sozialpädagogischen Professionalität von Lehrer_innen, Schulleitungen und Mitarbeiter_innen in der Ganztagesbetreuung gleichermaßen als Berater_innen genutzt und übernehmen koordinierende und vermittelnde Funktionen. Sie werden insbesondere auch als Expert_innen für Konfliktlösung und Gewaltprävention in Anspruch genommen.

Schulsozialarbeit (Jugendsozialarbeit an Schulen) in Baden-Württemberg

Zum 31.07.2016 umfasste das Arbeitsfeld Schulsozialarbeit in Baden-Württemberg nach der Statistik des Landesjugendamtes 2.060 Fachkräfte auf 1.341,29 Vollzeitstellen an allgemeinbildenden Schulen und berufsbildenden Schulen. Dabei war die Schulsozialarbeit an 48,68% der Schulen in Trägerschaft von freien Trägern der Jugendhilfe. Im Laufe des Schuljahrs 2015/16 wurden 165.069 Schülerinnen und Schüler, 50.829 Erziehungsberechtigte sowie 94.543 Lehrkräfte individuell beraten. Zudem erreichte die Schulsozialarbeit die Schülerinnen und Schüler über gruppenbezogene Angebote (8.074 Gruppenangebote zur Förderung sozialer Kompetenz, 1.239 zum Übergang Schule/Beruf, 2.160 für Suchtprävention/Gesundheitsförderung/erzieherischen Kinder- und Jugendschutz) sowie Angebote für Schulklassen (14.129 Angebote zur Förderung sozialer Kompetenz, 5.384 zu Konfliktbewältigung (z.B. Mobbing), 1.825 zum Übergang Schule/Beruf, 4.572 zu Suchtprävention/Gesundheitsförderung/erzieherischem Kinder- und Jugendschutz).

 

Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf den Seiten des KVJS.

 

Aktivitäten der LAG JSA

Im Arbeitskreis (AK) Schulsozialarbeit in der LAG JSA bearbeiten die jeweiligen Referent_innen der Landesverbände gemeinsam mit Fachleuten von Mitgliedseinrichtungen aktuelle Fachthemen der Schulsozialarbeit. Der AK tagt mindestens dreimal jährlich halbtägig. Ansprechpartner: Florian Langer. Es wurden im AK Fachstandards für Schulsozialarbeit erarbeitet, die hier zu finden sind. Wichtige Kooperationspartner sind neben dem Ministerium für Soziales und Integration das Netzwerk Schulsozialarbeit Baden-Württemberg sowie das Landesjugendamt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen