headerbild breit

männlich.jung.geflüchtet

Zur Erprobung von Handlungsansätzen der Jugendsozialarbeit mit geflüchteten jungen Männern*, die durch besonders riskantes Verhalten auffällig werden, finden an sechs Standorten in Baden-Württemberg Modellprojekte statt.

Mit dem zum 01.01.2021 gestarteten Förderprogramm werden Ziele auf zwei Ebenen verfolgt. Über die Arbeit mit der Zielgruppe selbst wird auch eine fachliche Weiterentwicklung der Jugendsozialarbeit vorangetrieben. Dies bedeutet, dass auf die Zielgruppe und deren Bedarfslagen angepasste Konzepte modellhaft erprobt und ausgewertet werden und Handlungsempfehlungen für die Übertragung auf andere Standorte formuliert werden.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich an:

Philipp Löffler

Tel.: 0711/1656-383

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

 

Downloads/Formulare:

Ausschreibung 

Projektkurzbeschreibung

Pressemitteilung Sozialministerium

Das Modellprojekt wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Mobile Jugendarbeit/Streetwork und der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit durchgeführt.