headerbild breit

Antragstellung Landesjugendplan

Einrichtungen der Jugendsozialarbeit können im Rahmen des Landesjugendplans
Förderung für Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung erhalten für

  • Seminare
  • Jugenderholung
  • Praktische Maßnahmen

Die LAG Jugendsozialarbeit berät die Einrichtungen und koordiniert die Antragstellung (Sammelantrag).

Bitte reichen Sie die Anträge (2-fach) bis zum 15.04.2021 ein bei:

Geschäftsstelle LAG Jugendsozialarbeit
c/o Diakonisches Werk Württemberg
Postanschrift: Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachlich-inhaltliche Beratung:
Philipp Löffler: Tel.:0151/172 98545; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Florian Langer: Tel.: 0160/9857 0843; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für das Jahr 2021 gelten einzelnen angepasste Förderbedingungen: (alle weiteren Regularien und Verfahrensweisen gelten weiter wie bisher)

  • Anhebung des Fördersatzes von 17 € auf 20 € im Bereich der Jugenderholung und der außerschulischen Jugendbildung (Lehrgänge/ Seminare)
  • Bei den praktischen Maßnahmen gelten auch im Jahr 2021 (wie bereits 2020) eine erhöhte Förderquote von 35% und einer maximalen Förderhöhe von 2000,- €
  • Flächenprogramm zur Durchführung von praktischen Maßnahmen im Bereich von sozialer Bildung, Integration von ausländischen und spätausgesiedelten Jugendlichen, sowie Kooperation Jugendarbeit-Schule. Die Förderquote beträgt hier 50% und eine maximale Förderhöge von 5.000,- € je Maßnahme
  • Lehrgänge und Seminare können als web-basierte Lehr- und Lernformate durchgeführt werden – di Förderung erfolgt auf Basis von Teilnahmetagen, jedoch muss der Träger eine Eigenbeteiligung von 25% der Gesamtkosten selbst erbringen.
  • Aufgrund des corona-bedingten, erhöhten organisatorischen und finanziellen Aufwandes bei der Planung und Durchführung werden im Jahr 2021 die maximal bei der Förderung berücksichtigungsfähigen Teilnehmer-Betreuer-Relationen (Betreuungsschlüssel) für tatsächliche eingesetzte ehrenamtliche pädagogische Betreuerinnen und Betreuer angepasst:
  • für Erholungsaufenthalte in Heimen und Zeltlagern wird der Betreuungsschlüssel von 11:1 auf 5:1 und
  • für Jugendgruppenfahrten von 6:1 auf 5.1 angepasst.
  • Weiterhin gelten die Mindestdauer von 5 Tagen und der gleiche Teilnehmendenkreis – in Bezug auf die gemeinsamen Übernachtungen kann 2021 abgewichen werden.
  • Beschaffung und Instandhaltung von Zelten: Zuschuss von 50%

 

Ausfall- und Stornokosten:

Bei coronabedingten Absagen können auch im Jahr 2021 die Ausfall- und Stornokosten im Rahmen der bewilligten Finanzierungsart und der bewilligten Höhe der ursprünglich vorgesehenen Förderung berücksichtigt werden. Dies bedeutet, dass die Kosten, wie 2020, maximal bis zu der Höhe Berücksichtigung finden, wie die Maßnahme bei Durchführung gefördert worden wäre. Im Verwendungsnachweis müssen Ausfall- und Stornokosten infolge der Corona-Pandemie dargelegt werden.

Aktuelle Formulare zur Antragstellung

Aktueller Forderaufruf 2021

Antragsformular A7

Verwendungsnachweisformular V 7

Arbeitshilfe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.