headerbild breit

Antragstellung Landesjugendplan

Einrichtungen der Jugendsozialarbeit können im Rahmen des Landesjugendplans
Förderung für Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung erhalten für

  • Seminare
  • Jugenderholung
  • Praktische Maßnahmen

Die LAG Jugendsozialarbeit berät die Einrichtungen und koordiniert die Antragstellung (Sammelantrag).

Bitte reichen Sie die Anträge (2-fach) bis zum 15.04.2022 ein bei:

Antragstellung 2022:

Antragsfrist: Verlängert bis zum 01.05.2022. Einreichung der Anträge bis zum 15.04. bei der Geschäftsstelle der LAG Jugendsozialarbeit:

Geschäftsstelle LAG Jugendsozialarbeit

c/o Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e. V.

Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart 

 

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kündiger zur Verfügung:

Tel. 0711 1656-339, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anträge:

  • Aktuell werden die Arbeitshilfen für die Umsetzung der neuen Verwaltungsvorschrift Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit entwickelt, um die praktische Arbeit mit der neuen Verwaltungsvorschrift zu erleichtern.
  • Die vollständigen FAQ sollen bis zum 04.03. auf dem Jugendarbeitsnetz (https://jugendarbeitsnetz.de/geld) eingestellt werden.
  • Die Antragsformulare zur neuen VwV werden bis Ende des Monats März fertig gestellt.

Die Akademie der Jugendarbeit (https://www.jugendakademie-bw.de/) soll zwei Schulungsseminare für die Träger zur neuen VwV anbieten, diese sollen zwischen Mitte März und Mitte April stattfinden.     

Ausfall- und Stornokosten:

Auf Basis der Ausnahmeregelung zur Anwendbarkeit der zuwendungsrechtlichen Leitlinie können wir auch im Jahr 2022 bei coronabedingten Absagen von Maßnahmen die Förderung weiterhin wie bisher so gestalten, dass die Förderung, im Falle der Absage, Ausfall- und Stornokosten im Rahmen der bewilligten Finanzierungsart und der bewilligten Höhe der ursprünglich vorgesehenen Förderung berücksichtigt. Dies bedeutet, dass Ausfall- und Stornokosten eines Trägers wie in den Jahren 2020 und 2021 maximal bis zu der Höhe Berücksichtigung finden, in der bei Durchführung der Maßnahme gefördert worden wäre. Im Verwendungsnachweis sind die Ausfall- und Stornokosten infolge der COVID-19-Pandemie darzulegen. 

Aktuelle Formulare zur Antragstellung

Aktueller Forderaufruf 2022

Verwaltungsvorschrift KJA/JSA